Post Workout Pain

Jeder der sich dann und wann, oder regelmäßig im Gym verausgabt, kennt es - ein steifer Bewegungsapparat, der sich nur sehr widerwillig Wege entlang oder Stiegen hinunter bewegt. Selbst der kurze Weg von der Couch zur Küche wirkt zu lange.
Monster Sets an Squats, schwere Deadlifts, zu viele Pull Ups, viele gelaufene Kilometer oder das erste Workout seit längerer Zeit, zeigen spätestens am Tag danach ihre Wirkung.
Steife Gelenke, verkürzte und schmerzende Muskeln und eine Packung Trägheit sind oft Wegbegleiter nach Gym-Sessions.
Warum helfen Massagen in dem Fall so ausgezeichnet:
  • Massagen bringen die Durchblutung auf Touren und sorgen damit für eine bessere Versorgung der Muskulatur. Der Lymphfluss wird verstärkt. Dadurch werden Schlacken- und Entzündungsstoffe abtransportiert.
  • Steife Muskulatur ist oftmals ein chronischer Zustand. Dem wird am Besten mit regelmäßigen Massagen, Wärmeanwendungen und angepasstem Training entgegengewirkt. Nach einem einzigen exzessivem Training, einem Wettkampf oder ähnlichem, kann aber auch ein einzelner Termin ausreichen, um merkliche Besserung zu verschaffen.
  • Regelmäßige Massagen, Mobility Einheiten und Sessions auf der Faszienrolle, helfen auf lange Sicht die Performance im Sport zu verbessern und gönnen Körper und Geist eine Verschnaufpause.

 

Photo by David Whittaker from Pexels#

Quellenangabe

Massage: Klassische Massage, Querfriktionen, Funktionsmassage

Erklärung von Bernhard C. Kolster, F. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0